Home Home English Home russia Home Tuerk Home

Laser

Akronym für engl. Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Es bezeich-net sowohl den phy-sikalischen Effekt als auch das Gerät.

LED

Akronym für engl. light-emitting diode. Ist ein Licht emittierendes Halbleiter-Bauelement, dessen elektrische Eigenschaften einer Diode entsprechen.

Abstrahlwinkel

Der Abstrahlwinkel gibt den Winkel an, mit dem das Licht eines LED-Leuchtmittels nach vorne abgegeben wird.

Beleuchtungsklassen

In der Straßen-beleuchtung unter-scheidet man zwischen den Klassen ME, MEW, A, CE, S, ES und EV.

Candela

Candela ist die SI-Basiseinheit der Licht-stärke pro Raumwinkel-einheit, gemessen in großer Entfernung von der Lichtquelle.

CE-Zeichen

Mit der CE-Kenn-zeichnung erklärt der Hersteller gemäß EU-Verordnung 765/2008, „dass das Produkt den geltenden Anforderungen entspricht.“

Coating

Unter Coating wird das Verfahren nach DIN 8580 verstanden, das zum Aufbringen einer Schicht aus formlosem Stoff auf die Oberfläche eines Werkstückes genutzt wird.

Constant Current

Ein Konstantstrom-System kann die Spannung über eine elektronische Schaltung variieren, um einen konstanten Strom aufrecht zu erhalten.

Constant Voltage

Ein Konstant-Spannungs-System hält die Spannung unabhängig vom Stromzufluss aufrecht.

DALI

DALI ist die Abkürzung für Digital Addressable Lighting Interface – die standardisierte digitale Schnittstelle für elektronische Vorschalt-geräte (EVG).

DIALux

Bei DIALux handelt es sich um eine 3D-Grafiksoftware, die für die professionelle Lichtplanung im Innen- und Außenbereich eingesetzt wird.

Dimmung

Als Dimmen bezeichnet man Reduktion der Helligkeit bei Lampen aller Art und LED

Beleuchtung und die damit verbundene Energieeinsparung.

ENEC

Hersteller und Händler zeigen mit dem ENEC-Zeichen, dass sie Produkte im Rahmen der europäischen Sicherheitsnormen anbieten.

EULUMDAT

EULUMDAT ist ein Format für den Austausch von photo-metrischen Daten zur Lichtstärkeverteilung von Lichtquellen.

Farbtemperatur

Die Farbtemperatur ist ein Maß, um einen jeweiligen Farbeindruck einer Lichtquelle quantitativ in Grad Kelvin oder Mired zu bestimmen.

Fasereinkopplung

Der Fasereinkoppler ermöglicht eine direkte Dioden-Faserkopplung von Einzelemittern mit nur einem Linsen-element.



GOST-Zertifikat

Das Gost-Zertifikat ist das russische Äquivalent zum CE-Zeichen und Pflicht im Handel dort.

GS-Zeichen

Mit dem Siegel Geprüfte Sicherheit (GS-Zeichen) wird einem Produkt bescheinigt, dass es den Anforderungen des § 21 des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) entspricht.

Hot Binning

Mit dem Hot Binning wird der Wunsch der meisten Anwender beherzigt, die Lichtströme und Farborte  statt bei 25 °C nun bei 85 °C zu spezifizieren.

Kaltlichtquelle

Als Kaltlichtquelle dient meist eine Hoch-leistungslichtquelle, z.B. eine Halogen- oder Xenon-Lampe, deren Licht auf einen Lichtleiter projiziert wird.

Laserklasse 1

Die zugängliche Laserstrahlung ist ungefährlich oder der Laser ist in einem geschlossenen Gehäuse.

Laserklasse 1M

Die zugängliche Laserstrahlung ist ungefährlich, solange keine optischen Instrumente, wie Lupen oder Ferngläser verwendet werden.

Laserklasse 2

Die zugängliche Laser-strahlung liegt nur im sichtbaren Spektral-bereich. Sie ist bei kurz-zeitiger Bestrahlungs-dauer auch für das Auge ungefährlich.

Laserklasse 2M

Wie Klasse 2, solange keine optischen Instrumente, wie Lupen oder Ferngläser, verwendet werden.

Laserklasse 3R

Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge.

Laserklasse 3B

Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge und in besonderen Fällen auch für die Haut.

Laserklasse 4

Die zugängliche Laserstrahlung ist sehr gefährlich für das Auge und gefährlich für die Haut. Auch diffus gestreute Strahlung kann gefährlich sein.

Laserschutzbeauftragter

Seit 2010 haben Arbeit-geber die Pflicht vor der Aufnahme des Betriebs von Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 einen sachkundigen Laserschutzbeauftragten schriftlich zu bestellen.

Laserschutzbrille

Laserschutzbrillen sind eine unerlässliche per-sönliche Schutzausstat-tung beim Umgang mit Lasern und filtern das emittierte Laserlicht dabei komplett weg.

L50

L50 bedeutet, dass 50% des Ausgangslichtstroms noch nach Ablauf der LED-Lebensdauer gewährleistet sind.

L70

L70 bedeutet, dass 70% des Ausgangslichtstroms noch nach Ablauf der LED-Lebensdauer gewährleistet sind.

Leuchtdichte

Die Leuchtdichte ist das vom menschliche Auge als Helligkeit einer Fläche wahrgenommene Maß. Die Leuchtdichte beschreibt die Helligkeit von ausgedehnten Lichtquellen.

Leuchtennorm 60598-2-3

In der Norm sind Anforderungen an Leuchten für die Straßenbeleuchtung, Wegebeleuchtung

und andere öffentliche Außenbeleuchtungsanwendungen festgelegt.

Leuchtennorm 60598-1

DIN EN 60598-1 nennt allgemeine Anforder-ungen an Leuchten, die elektrische Lichtquellen zum Betrieb an Versorgungsspannungen bis einschließlich 1.000 Volt enthalten.

Licht

Licht ist der für das Auge sichtbare Teil der elektromagnetischen Strahlung. Im elektro-magnetischen Spektrum umfasst das Licht Wellenlängen von etwa 380 nm bis 780 nm.

Lichtfarbe

Die Lichtfarbe ist der Farbeindruck von Licht, das direkt von einer selbstleuchtenden Lichtquelle stammt.

Lichtleitfaser

Lichtleitfaser sind transparente Bauteile, die Licht und somit auch Information über kurze oder lange Strecken transportieren können.

Lichtstrom

Der Lichtstrom ent-spricht der Strahlungs-leistung. Er wird in der Einheit Lumen (lm) angegeben und berücksichtigt die Empfindlichkeit des menschlichen Auges.

Lumen

Lumen (lm) ist die Einheit des Lichtstroms. Als photometrische Einheit berücksichtigt das Lumen die Empfindlichkeit des menschlichen Auges.

Lux

Lux ist die Einheit der Beleuchtungsstärke und der ihr entsprechenden Emittergröße, der einzelnen Lichtausstrah-lung. Es gilt: lx = lm / m².

LVK

Die Lichtverteilungskurve (LVK) zeigt, wie die spezielle Leuchte das ausgestrahlte Licht in einem bestimmten Raum verteilt.

Multimode

Beim Multimode tragen mehrere Moden zur Signalübertragung bei, d.h. die Lichtstrahlen werden unterschiedlich und somit zeitversetzt reflektiert.

Numerische Apertur

Die numerische Apertur (NA) beschreibt das Vermögen eines optischen Elements, Licht zu fokussieren.

OLC

Der Outdoor Light Controller (OLC) dient zur regelbaren Schaltung von Außenbeleuchtung. Dies kann leitungsgebunden oder über Funk erfolgen.

Optik - Primär

Diejenige optische Vorrichtung eines strahlführenden Aufbaus, in die der Lichtstrahl zuerst eintritt. Beispiele sind Filter, Linsen. Objektive, Spiegel etc.

Optik - Sekundär

Die Sekundäroptik lenkt das Licht, d.h. es wird mittels der Sekundäroptik in die benötigte oder gewünschte Form gebracht.

Phasenanschnitt

Bei der Phasenan-schnittssteuerung wird der Strom verzögert nach dem Nulldurchgang eingeschaltet und fließt bis zum nächsten Nulldurchgang.

Powerline

Mit der Powerline-Technologie können vorhandene Strom-netze zum Aufbau eines Netzwerks zur Datenübertragung genutzt werden.

Prüfsiegel

Als Prüfzeichen oder Prüfsiegel werden Markierungen, die die Einhaltung bestimmter Sicherheits- oder Qualitätskriterien anzeigen verstanden.

PUSH

PUSH  bezeichnet die Möglichkeit, über einen konventionellen

Taster LED Leuchten dimmen zu können. Weitere Steuergeräte werden nicht benötigt.

PWM

Die Pulsweitenmodulation ist eine Modulationsart, bei der eine technische Größe (z. B. elektrischer Strom) zwischen zwei Werten wechselt.

Schlagfestigkeit

Der neue europäische Standard für Gehäuse (EN 50295:98) enthält die neue IK-Testklasse für Schlagfestigkeit. Die Prüfung ist in der EN 50102 beschrieben.

Schutzart

Die Schutzart gibt die Eignung von Elektronik für verschiedene Umgebungsbedingungen an, zusätzlich den Schutz von Menschen gegen Gefährdung bei deren Benutzung.

Schutzklasse

Schutzklassen dienen der Einteilung  von Elektronik in Bezug auf die vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen zur Verhinderung eines elektrischen Schlages.

Singlemode

Das Signallicht breitet sich in einer Singlemode-Faser nur in einem einzigen geführten Wellenleitermodus ohne zeitliche Verzögerung aus.

Systemleistung

Die Systemleistung bezeichnet die gesamte Lampenleistung einschl. der Verlustleistung des Vorschaltgerätes.

Triac

Es handelt sich um ein elektronisches Bauteil mit Halbleiterschicht-struktur, das vom Prinzip her eine Antiparallel-schaltung von zwei Thyristoren darstellt.

UL-Zeichen

Dies ist der Nachweis dafür, dass die "Underwriters Laboratories Inc." Muster des entsprechenden Produkts geprüft und die Sicherheit bestätigt hat. US-Prüfzeichen

VDE-Zeichen

Dies ist ein Prüfzeichen des "Verbands der Elektrotechnik Elektronik

Informationstechnik e.V.". Dieses wird vom Verband nach normgerechter Prüfung von Produkten vergeben.

WEEE-Zeichen

Das WEEE-Zeichen steht für die getrennte Sammlung von Elektro- und Elektronikgeräten. Dieses Symbol ist sichtbar, erkennbar und dauerhaft anzubringen.

Wellenlänge

Als Wellenlänge wird der kleinste Abstand zweier Punkte gleicher Phase einer Welle bezeichnet. Die gilt, wenn sie im zeitlichen Ablauf die gleiche Auslenkung haben.

Wirkleistung

Die Wirkleistung P ist die elektrische Leistung, die für die Umwandlung in andere Leistungen, wie z.B. mechanisch oder thermal, verfügbar ist.

Luxision ist ein innovativer und leistungsstarker Produzent von Positionierlasern und ökologischer LED-Beleuchtung.

Impressum

AGB

Datenschutz

English

Türk

Über uns

Sitemap

Rechtliches

Marken

Home

Team

Marken

Lux-Wiki

Kontakt

Karriere


FARA LED-Lamp

MELA Medical Laser

INLA Industrial Laser

TASS After Sales

Impressum

AGB

Datenschutz



Pу́сский